Liefersituation während Corona
 | Inside EMTRON

Update zur Liefersituation

Die durchschnittliche Standard Lieferzeit beträgt 14 Wochen bei Luftfracht und 22 Wochen bei Seefracht, bestimmte Modelle erreichen sogar 30 Wochen bis 50 Wochen.

Liefersituation während Corona

Stand: 09.08.2021

Das Problem der Materialknappheit hat weiterhin Bestand und verschärfte sich in den letzten Wochen zusätzlich in einigen Bereichen. Zurzeit kommt es bei vielen Rohstoffen und Vorprodukten zu Lieferengpässen, die unter anderem auf Probleme im internationalen Handel wegen der Pandemie und dem gestiegenen Bedarf zurückzuführen sind. Hersteller in China konnten im letzten Jahr geringeren Mengen produzieren, aufkeimende Infektionszahlen führten wieder zu temporären Abschottungen von Bereichen, die negativen Einfluss auf die Produktion und auch Logistik hatten.

Die Bauteileverknappung führt zu längeren Lieferzeiten, so dass im Durchschnitt die Standard-Lieferzeit 14 Wochen bei Luftfracht und 22 Wochen bei Seefracht beträgt, bestimmte Modelle erreichen sogar mehr als 30 bis zu 52 Wochen

Im besonderen Fokus steht bei uns, Ihre Bedarfe in der angespannten Lieferkette so gut wie möglich abzusichern. Auch unsere Lieferanten setzen alles daran, ihre Kapazitäten so weit wie möglich aufzustocken. Das werde aber seine Zeit dauern: die Entwicklungen der Branche zeigen, dass diese Liefersituation bis mindestens Ende 2021 bestehen bleiben wird. Auswirkungen erwarten wir bis Ende Q2/2022.

Die Verteilung knapper Ressourcen bedarf langfristige Planung und genügend Vorlaufzeit. Wir unterstützen Sie bei der Beschaffung Ihrer Produkte, um eine bestmögliche Versorgung zu erreichen. Bitte legen Sie Ihre Bedarfsplanung weitreichend aus und platzieren Sie Ihre Bestellung so frühzeitig wie möglich.

Wenn Sie die aktuellen Lieferzeiten für Ihr Wunschprodukt erfahren möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Unser Team ist bestrebt, für Sie die bestmöglichen Lösungen und Lieferzeiten zu finden.

 

Stand 01.06.2021

Bislang sind wir dank unseres Lagers und der Unterstützung von langjährigen Lieferkettenpartnern gut durch die Krise und die bereits bestehende Bauteileverknappung gekommen. Jedoch bleiben auch wir von den Auswirkungen und den damit einhergehenden Lieferengpässen nicht verschont. Die Standard-Lieferbedingungen sind aufgrund der weltweiten Pandemie und der großen Nachfrage aktuell nicht immer möglich. Bitte beachten Sie, dass bei der Beschaffung Ihrer Stromversorgungen mit erheblich verlängerten Vorlaufzeiten der Produkte zu rechnen ist. 

Aufgrund von einer starken Verknappung bis hin zur Allokation von Rohmaterialien und Bauelementen seitens der Hersteller, bekommen auch wir bestimmte Mengen an Waren zugeteilt.  

Das Problem der Materialknappheit hat sich in den letzten Wochen nochmals verschärft. Zurzeit kommt es bei vielen Rohstoffen und Vorprodukten zu Lieferengpässen, die unter anderem auf Probleme im internationalen Handel wegen der Pandemie und dem gestiegenen Bedarf zurückzuführen sind. Hersteller in China konnten im letzten Jahr nur noch in geringeren Mengen produzieren, aufgrund der Corona-bedingten Quarantänemaßnahmen und Reisebeschränkungen. Projekte wurde verschoben, so dass jetzt die aufgeschobenen und aktuelle Bedarfe zusammenlaufen.  

Das hat eine Bauteileverknappung begleitet mit Preiserhöhungen zur Folge. Mit dem jüngsten Aufschwung der Wirtschaft sind die Preise für Materialien und Teile gestiegen, auf dem Markt herrschte eine Atmosphäre der Panikkäufe und die Panikbestellungen haben zugenommen. 
Festgefahrene Frachter, welche sich eine „Zwangs-Pause“ vom andauernden Lieferstress genommen haben, fehlende Container und eine geringere Luftfrachtkapazität tragen ebenfalls ihren Beitrag zur verzögerten Lieferkette bei. 

Da sich die Materialknappheit ausweitet, wird die Standard-Lieferzeit nun mindestens 10 Wochen bei Luftfracht und 16 Wochen bei Seefracht betragen, bestimmte Modelle erreichen sogar mehr als 30 Wochen.  

Die erhöhten Bedarfe in der ohnehin angespannten Lieferkette fordern schnelles Handeln. Unsere Lieferanten setzen alles daran, ihre Kapazitäten so weit wie möglich aufzustocken. Das werde aber seine Zeit dauern: die Entwicklungen der Branche zeigen, dass diese Liefersituation bis mindestens Ende 2021 bestehen bleiben wird. Auswirkungen erwarten wir bis Ende Q2/2022. 

Die Verteilung knapper Ressourcen bedarf Planung und genügend Vorlaufzeit. Durch eine langfristige Bedarfsplanung und frühzeitige Bestellung können wir mit Ihnen eine bestmögliche Versorgung Ihrer Produkte erreichen.
Wenn Sie die aktuellen Lieferzeiten für Ihr Wunschprodukt erfahren möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Unser Team ist bestrebt, für Sie die bestmöglichen Lösungen und Lieferzeiten zu finden. 

Meistgeklickte Beiträge

Newsletter Anmeldung

Meistgeklickte Beiträge

Newsletter Anmeldung

Teilen

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie persönlich unter